Buchbeschreibung

Mara im Kokon

In ihrem zweiten Buch lässt die Autorin die fiktive Person Mara erzählen, wie das Leben innerhalb der reglementierten Gemeinschaft der Zeugen Jehovas ist. Es ist die Biographie der Autorin. Der Leser erfährt am Beispiel ihres Lebens, wie die Ordensregeln selbst die intimsten, privaten Entscheidungen beeinflussen.

Wie viel Gewissendruck bei der Entscheidung entsteht, ob man seinem persönlichen Empfinden folgen soll, oder sich absolut gehorsam den Regeln fügen muss. Es ist eine eindrucksvolle Erzählung von dem Versuch der Familie unter dem einengenden Druck der Zeugen Jehovas Ordensregeln wenigsten ein einigermaßen normales Familienleben zu schaffen. Am Ende ist das Scheitern nicht zu verhindern

Ein Bericht der tief berührt, weil er sehr authentisch und ehrlich ist.

Leseprobe


Buch Bestellen